klangmodelle: electronicdnbdubstepindie rocklykke limixemusikvideos
Musik / politik / 18.07.2007

warm wa

Hat wohl nichts gebracht mit dem Live Earth Event. Außer einem riesigen Berg Schulden für die Veranstalter des Hamburger Live Earth Konzertes. 950.000 Euro Verlust habe man gemacht. 1,45 Millionen Euro kostete der Spaß alleine in Hamburg (Haben Künstler entgegen der Ankündigung doch Gage bekommen?). 1,25 Millionen Euro habe man mit Ticketverkauf, Merchandising und Sponsoring aber lediglich eingenommen. Hinzu kommt eine Abgabe in Höhe von 750.000 Euro an die weltweite Live-Earth-Initiative. Mit dieser Gebühr sollen die Transporte und Reisen der Künstler ausgeglichen werden. Das hinterlässt doch alles einen sehr faden Beigeschmack.

Am Ende stellt sich noch raus, dass man singen kann, was man will, es wird trotzdem immer wärmer auf diesem Planeten. Es muss wohl erst zu Stromausfällen in klimatisierten Penthouses kommen, bis strukturelles Umdenken einsetzt.

also singen wir: “All I Need is Summer” gemashupt von Pheugoo

Einen Kommentar schreiben

oder einen Trackback hinterlassen: Trackback URL

Name und Email-Adresse bitte immer eintragen. Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.



  

nach oben