klangmodelle: electronicdnbdubstepindie rocklykke limixemusikvideos
Musik / 23.10.2007 / 1 Kommentar

und so hörte sich das ganze an…

Musik, besonders in ihrer freien und schier unendlichen Verfügbarkeit im Netz, war so ziemlich das Einzige, was ich vom Online-Sein vermisst habe. Da muss natürlich jetzt erstmal aufgetankt werden. Das hier ist übrigens aus how you’re colder than your desk von Rednox. Eines der besten Sets der letzten Zeit. Grob gesagt deeper industrial Techno leicht dubbed. Klick Klick.
Dann sind da noch zwei wirklich grandiose Mashups, die unbedingt erwähnt sein müssen. Es gibt in diesem Bereich ja viel Schrott – der anfängliche Name des Genres, nämlich “Bastard Pop”, gefällt mir viel besser als Mashup. Doch ab und an gibt es eben auch echte Perlen.
Da ist zum Beispiel ToToM, der auf wirklich grandiose Weise Blur’s “Song 2″ mit dem Lied “Last Night a DJ Saved my Life” von Indeep verschmelzen lässt. Das ist perfekter Mashup. Klick.
Nicht minder perfekt ist der Mashup von DJ Zebra. Er hat Gomm und Placebo miteinander verschmelzen lassen. Klick.

Ein Kommentar vorhanden

  1. geschrieben am 27. December 2007 um 15:07 Uhr | Permalink

    Lang lebe der mashup (oder (die/ das mashup?) !!!

Einen Kommentar schreiben

oder einen Trackback hinterlassen: Trackback URL

Name und Email-Adresse bitte immer eintragen. Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.



  

nach oben