Film / 27.04.2009

TV-TIPP: Panzerkreuzer Potemkin

Heute um 23.45 Uhr auf arte

Regie: Sergej Eisenstein – UDSSR – 1925

Russland im Jahr 1905. Der russisch-japanische Krieg zehrt an den Kräften der Seeflotte. Als die Lebensmittel knapp werden, bricht auf dem Panzerkreuzer Potemkin eine Meuterei aus. Die Offiziere versuchen, den Aufstand zu zerschlagen, doch als der Panzerkreuzer im Hafen von Odessa einläuft, verbrüdern sich die Bürger mit den Matrosen. Der Stummfilm ging wegen der berühmten “Treppenszene von Odessa” in die Filmgeschichte ein, mit der Eisenstein die Kunst seiner “Montage der Attraktionen” etablierte, die die Emotionen der Zuschauer ansprechen sollte. Das formale Meisterwerk demonstriert in pathetischer Manier den Sieg des Kollektivs über das zaristische Individuum. […]

mehr dazu auf arte.de: -> Panzerkreuzer Potemkin

Ein Freund sah neulich in der NDR Radiophilharmonie die Live-Vorführung des Filmes begleitet von echter Orchestermusik mit Frank Strobel und war schwer begeistert.

Einen Kommentar schreiben

oder einen Trackback hinterlassen: Trackback URL

Name und Email-Adresse bitte immer eintragen. Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.



  

nach oben