Film / prem / 24.07.2007

Trickfilme für Erwachsene

Da denkt man ja erstmal …, aber nein. Es geht um gute anspruchsvolle Animationsfilme, die in kunstvoll gestalteten Bildern eine Geschichte erzählen. Sowas muss ins Fernsehen, dachte man sich bei 3sat und im Sommer, wo am späten Abend auch noch keiner vor dem Fernseher sitzt, kann man solche Filme ruhig schon mal in der after-Primetime um 22:25 Uhr senden. Eine prima Idee!
waking-life.jpg

Den Anfang macht heute der Film “Waking Life” von Richard Linklater (USA 2001) und ist gleichzeitig eine Deutsche Erstausstrahlung.

Die Erlebnisse eines jungen Mannes, der verschiedene Ebenen zwischen Traum und Wachsein durchläuft und dabei unterschiedlichsten Menschen auf ihrer Suche nach dem Sinn des Lebens begegnet. Oder ist alles nur ein einziger Traum? – Richard Linklater („Before Sunrise“) bedient sich der nachträglichen Animation eines real gedrehten Films, um mit einer faszinierenden Bildsprache wie in einem „Bewusstseinsstrom“ Fragen der menschlichen Existenz zu behandeln. (mehr dazu…)

Morgen, also Mittwoch, gibt es ebenfalls um 22:25 Uhr den Animationsfilm “Ghost in Shell” von Mamoru Oshii (Japan 1995) zu sehen.

Eine Cyborg-Agentin der Polizei nimmt im Jahr 2029 den Kampf gegen einen Androiden auf, der menschliche Gehirne manipuliert. Aber ist er wirklich ihr Feind? – Die actionreiche Sciencefiction-Geschichte „Ghost in the Shell“ war in Comic-Form (Manga) und als Trickfilm (Anime) ein riesiger Erfolg bei Zuschauern und Kritikern und setzte Maßstäbe für das Genre. (mehr dazu…)

Donnerstag verwöhnt 3sat den Zuschauer mit dem Animationsfilm “Das große Rennen von Belleville” von Sylvain Chomet (Großbritannien 2003).

Als ein kleiner Radsport-Champion entführt wird, macht sich seine Oma auf zu seiner Befreiung. – „Das große Rennen von Belleville“ begeistert durch seinen überbordenden Phantasiereichtum und wurde 2004 in der Kategorie „Bester Animationsfilm“ für den Oscar nominiert. (mehr dazu…)

Die Reihe der abendfüllenden Animationsfilme wird am Samstagnachmittag 16:10 Uhr mit dem Film “Chicken Run – Hennen rennen” von Nick Park u. Peter Lord (Großbritannien/USA 2000) abgeschlossen.

Auf Mrs. Tweedys Hühnerfarm herrscht der nackte Terror: Ständig schwebt das Damoklesschwert des Schlachtbeils über den armen Hühnern. Wer das Soll im Eierlegen nicht erfüllt, beschließt sein Dasein als Brathähnchen auf Mrs. Tweedys Tisch. Nun hat die profitgierige Hühnerzüchterin auch noch eine Höllenmaschine angeschafft, die das Federvieh vollautomatisch zu Geflügelpastete verarbeiten soll. (mehr dazu…)

Wer dann noch nicht genug hat, kann sich Samstag ab 1:20 Uhr auf 3sat die Animationsfilmnacht geben. Gezeigt werden neun Animationskurzfilme aus sieben Ländern. Das Spektrum reicht dabei von der Strafe Gottes bis zu Spielen mit Steinen. Genauere Infos zu den einzelnen Filmen gibt es auf der entsprechenden Seite von 3sat.

Ein Wochenende ohne einen Sonntag wäre kein Wochenende. Das dachte man sich wahrscheinlich auch im Sendezentrum von 3sat und sendet somit am Sonntag noch zwei Absacker. Um 23:35 Uhr gibt es “Die geheimen Abenteuer von Däumling” und ab 0:35 Uhr zeigt 3sat vier Kurzfilme von Jan Å vankmajer.
Danach ist dann wirklich Schluß.

Einen Kommentar schreiben

oder einen Trackback hinterlassen: Trackback URL

Name und Email-Adresse bitte immer eintragen. Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.



  

nach oben