Film / prem / 29.01.2008 / 1 Kommentar

The Omega Man

asc-the-omega-man.jpg
Regie: Boris Sagal – USA – 1971
Charlton Heston, der alte Haudegen. Man nennt ihn auch Waffenlobbyist. Damals war er als Robert Neville der letzte Mensch auf der Erde. Ähnlich schießwütig wie in seinen alten Western. Nur an das schwere MG durfte er nicht ran. Und er hätte so gerne gewollt.

Um es gleich vorweg zu nehmen. Aus heutiger Sicht ist diese Verfilmung arg trashig. Was wohl daran liegen mag, dass man mittlerweile anderes gewohnt ist. Dafür punktet der Film jedoch mit der Story, die sich wesentlich dichter an der Romanvorlage von Richard Matheson orientiert. Inhaltlich wird in “I Am Legend” von Francis Lawrence leider viel ausgespart. Hab dort was zur wirklichen Story und dem Ende geschrieben.

Wer also mehr von der Geschichte um Robert Neville erfahren möchte, jedoch das Buch nicht lesen will, der kann sich den alten Omega-Heston mal anschauen. Man wird von ihm auch nicht mit irgendwelchem Gottesbezug gelangweilt.

Weniger bekannt sein dürfte, dass 2007 noch eine weitere Variante verfilmt wurde. Griff Furst drehte mit “I Am Omega” einen Low-Budget Streifen, der verhältnismäßig ordentlich geworden sein soll. Hab ihn selber noch nicht gesehen. Erschienen ist der Film lediglich auf DVD.

Hier der Trailer:

YouTubeDirekt

Ein Kommentar vorhanden

  1. ovi
    geschrieben am 4. February 2008 um 20:48 Uhr | Permalink

    haha, “i am omega”, wenigstens ist die titelwahl gut!
    mal im ernst, “i am legend” war ein flop mit nettem szenario, schlecht erzählter geschichte und miesem ende.
    dieses i am omega wird wohl irgend wo aus dieser ecke kommen: http://www.imdb.com/title/tt0758762/

    und nach i am legend dürfte das theme auch mal wieder vom “hollywood-tisch” sein für die nächsten jahre. was solls, ich glaube ein sollches thema kann mit dem hollywood-kino nicht gelöst werden und wenn dann kommt im besten fall ein zweiter omega man raus ohne heston und das sowas nicht funktioniert kann ist ja wohl klar.

    bessere ansätze zu end-of-the-world scenarien findet man da eher in einigen anime, bei quiet earth oder 28 days later…

Einen Kommentar schreiben

oder einen Trackback hinterlassen: Trackback URL

Name und Email-Adresse bitte immer eintragen. Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.



  

nach oben