verbraucherschutz
sonst so / 15.07.2009 / 2 Kommentare

“Sascha Lobo macht keine Werbung für Vodafone”

Der sitzt da im Werbespot (FSK 18 Uncut Version!) nur zufällig im Bus* und sabbelt vor sich hin. Soweit zur neuen Glaub-uns-Werbekampagne von Vodafone an die DE-Generation Upload: “Es ist Zeit für Beine breit” (übersetzt aus dem Vodafonschen).

Während Vodafone-Marketer Gründgens also meint, dass Sascha Lobo nicht für Vodafone werbe, lugt besagter Werber oder Selbstvermarkter (einer von Beiden muss doch Recht haben) aus dem Zensorenbettchen heraus und ruft zum Thema Vodafone: “Ich bin von Beruf Werber, Markenkommunikation war schon immer mein Beruf. An Werbung teilzunehmen, ist für mich also vollkommen natürlich.”

(Dieser Beitrag entstand aus Neid und Missgunst.)

*Vielleicht ist der Bus auch eine Strassenbahn.

sonst so / 15.07.2009

Dem Betreiber alle Rechte – dem Verbraucher bleibt das Schlechte…

Die Meldung ist von gestern, und ich bin auch bei keinem dieser Social Networks registriert. Das obige Zitat von vzbv-Vorstand Gerd Billen fasst allerdings präzise zusammen, warum dies so ist. Und nun gehen Verbraucherschützer gegen soziale Netzwerke vor. Auch wenn dies zunächst unsozial klingt, so ist es das aber nicht. Wenn man z.b. bedenkt, wie oft in jüngster Zeit durch einige Medien Fotos von Verstorbenen aus einigen der Social Netzworks abgefischt wurden…

[…] Auch beim Urheberrecht liege einiges im Argen, denn einige Anbieter lassen sich laut AGB vom Nutzer umfängliche Rechte an von ihnen erstellten Inhalten übertragen, so dass mit den Inhalten beliebig verfahren werden kann. So sei es möglich, dass “Privatfotos ungefragt in einer Zeitung oder im Fernsehen landen”, heißt es in einer Erklärung der Verbraucherschützer. […]

autsch / 15.07.2009

Analog-Produkte auf dem Vormarsch

Das es im digitalen Zeitalter jetzt immer mehr Analog-Produkte gibt, ist ja irgendwie auch merkwürdig. Der Einkauf bei Aldi, Lidl, Rewe, Netto und wie sie alle heißen, dauert wegen des Kleingedruckten nun jedenfalls länger. Am besten gefällt mir das gepresste Fischeiweiß in Garnelenform.

Aber selbst nach Lesen der Zutatenliste kann man sich nicht sicher sein, dass man nicht doch verarscht wird. Wasser mit einer Extraportion Sauerstoff für noch mehr Power ist da ein exzellentes Beispiel.

sonst so / 9.07.2009 / 1 Kommentar

Ehrlich währt am längsten…


Quelle

Laut Vodafone der bekannteste Blogger in Deutschland. :?
Der Schuss ging wohl nach hinten los.

nach oben