usa
politik / 8.11.2008 / 1 Kommentar

Einfach wunderbar


via

politik / 5.11.2008 / 4 Kommentare

Done


Die Obama-Welle ist nun doch, nachdem zunächst einige Staaten gründlicher ausgezählt werden mussten, mit voller Wucht über die USA gefegt. Barack Obama wird der 44. Präsident der USA. Das vorläufige Ergebnis bei CNN lautet jetzt gegen 5:00 Uhr deutscher Zeit für Barack Obama 297 Wahlmännerstimmen und 139 für John McCain. 270 Wahlmännerstimmen waren nötig, um neuer US-Präsident zu werden. Die Zahlen für Obama werden noch historischer werden.
Mehr zur Wahlnacht nach dem Klick.
» mehr…

Film / politik / 1.11.2008

Being W.

Nachdem das cineastische Denkmal für W. von Oliver Stone mehr misslungen denn gelungen scheint – man liest zumindest davon, muss man dennoch nicht auf den letzten Tritt in den Hintern, auf eine angemessene Bilanz des politischen Wirkens dieser Person verzichten. Der französische Journalist und Komiker Karl Zéro und der Filmemacher Michel Royer liefern mit der Doku-Satire “Being W” die einzig würdige Bilanz auf die letzten acht Jahre des G.W. Bush als US-Präsidenten, sowie einen Einblick in die Zeit des Bush junior vor seiner Präsidentschaft. Die Macher lassen Bush dabei mit imitierter Stimme sogenannte Höhepunkte seiner Laufbahn als Spitzenpolitiker anhand von Archivbildern kommentieren. Das Ganze ist wirklich witzig, auch wenn einem im fortschreitenden Rückblick aufgrund der bitteren Entwicklungen das Grinsen zunehmend im Halse stecken bleibt.
Die Doku lief bereits am 28. Oktober auf arte, wird allerdings noch zweimal wiederholt: am 4.November um 9:55 Uhr und am 7. November um 0:30 Uhr. Die Brutalität des Fernsehens besteht ja nun darin, dass gute Sendungen und/oder ihre Wiederholungen zu den unmöglichsten Zeiten ausgestrahlt werden. Ganz so, damit jene, die es verpasst haben auch ja keine Chance haben, nicht doch noch mal zuschauen zu können. Aber nun gibt es – ganz leise erwähnt – ja noch dieses Internet mit seinen “freien Radikalen”.

Film / politik / 1.11.2008

American Stories, American Solutions

Obamas Werbevideo, dass bei seiner Länge von 30 Minuten eher an eine Doku erinnert, aber trotzdem nur Werbung ist für seine Positionen und für seine Pläne, wie die US-Welt zu verbessern wäre. Eine perfekte Mischung aus Bürgernähe, Persönlichkeit, persönlichem und viel Emotionalität. Hollywood hätte es wahrscheinlich nicht besser hinbekommen. Wäre tragisch, wenn politisches Interesse nur noch so aktiviert werden kann. Das Video gibt es in voller Länge bei YouTube.

sonst so / 25.10.2008 / 3 Kommentare

Wassup 2008

Vor acht Jahren gab es mal einen Werbefilm für Budweiser, durch den der “Wassup”-Slogan berühmt wurde. Die Kampagne lief bis 2002. Jetzt, acht Jahre später, haben die Macher des “Wassup”-Spots die Jungs von damals zu einem Kurzfilm wieder zusammen kommen lassen. Und das, was daraus geworden ist, ist mehr als nur gesellschaftskritisches Entertainment.

YouTubeDirekt, via
Nach dem Klick gibt es noch den Original-Spot aus dem Jahr 2000.
» mehr…

Musik / politik / 20.10.2008

Obama ’08 – Vote For Hope

von MC Yogi
Politik als Pop. Warum nicht, wenn es denn hilft. Schließlich sollte Politik jeden etwas angehen. Diese Art von Videos mit der Typografie-Animation sind nach wie vor sehr hipp und in diesem Fall im Zusammenhang mit dem Sound gut gelungen.

Obama ’08 – Vote For Hope from MC Yogi on Vimeo, via

politik / software / 14.10.2008

inGame Werbung von Obama


Barack Obama schaltet derzeit Werbung im Xbox 360 Spiel Burnout Paradise. Wenn einem die Spendengelder von überall her in Strömen zufließen, kann man sich so einen Spaß schon mal erlauben. SpOn hat es auch schon und weiß zu berichten, dass McCain nun eine Werbekampagne in Pong-Konsolen buchen will. Was auch immer Pong-Konsolen sein mögen. Es ist eh nur ein Scherz des US-Autoblog “Jalopnik”.

nach oben