oscar
Film / 8.03.2010

Oscars 2010 goes to…

The Hurt Locker als bester Film

Kathryn Bigelow als beste Regisseurin für The Hurt Locker

Jeff Bridges als bester Hauptdarsteller in Crazy Heart

Sandra Bullock als beste Hauptdarstellerin in The Blind Side

Christoph Waltz für die beste Nebenrolle (männlich) in Inglourious Basterds

Mo’Nique für die beste Nebenrolle (weiblich) in Precious: Based on the Novel ‘Push’

Oben als bester animierter Film

Logorama als bester animierter Kurzfilm

The Cove als bester Dokumentarfilm

Music by Prudence als bester Kurz-Dokumentarfilm

The New Tenants als bester Live-Action-Kurzfilm

El Secreto de Sus Ojos als bester ausländischer Film

Mark Boal mit dem besten Drehbuch für den Film The Hurt Locker

Geoffrey Fletcher mit dem besten Drehbuch nach literarischer Vorlage für den Film Precious: Based on the Novel ‘Push’

Oben für die beste Filmmusik

The Weary Kind als bester Filmsong (prod. T-Bone Burnett; Film: Crazy Heart)

Avatar für die besten Visual Effects

The Hurt Locker für den besten Filmschnitt

Avatar für die beste Kamera (Cinematographie)

The Hurt Locker für das beste Sound Editing

The Hurt Locker für das beste Sound Mixing

Avatar für die beste Set-Dekoration (Art Direction)

Star Trek für das beste Make Up

The Young Victoria für das beste Kostüm Design

Tja. Da gab es doch bessere Filme als The Hurt Locker. Aber als netter Gruß an die Truppen soll es wohl so sein. Tröstlich dabei vielleicht, dass Kathryn Bigelow als erste Frau überhaupt einen Oscar für die beste Regie für The Hurt Locker bekam.

Up in the Air ging leider komplett leer aus. Der Film hat eigentlich echt Charme.

Auch Das weisse Band, nominiert in den Kategorien “Bester ausländischer Film und “Beste Kamera”, ging leider leer aus. Ein weiterer deutscher Film, nämlich Mauerhase war noch in der Kategorie “Bester Kurz-Dokumentarfilm” nominiert. Mauerhase erzählt die rührende Geschichte über das Leben von Hasen im sogenannten Todesstreifen – der ehemaligen innerdeutschen Grenze in Berlin. Lief letzte Nacht noch im Fernsehen und wird sicher alsbald mal wiederholt. By the Way sehr sehenswert.

Die Oscarverleihung selbst war ziemlich glanzlos und langweilig. Lediglich die Verteilung der Oscars war durchaus überraschend – Avatar der kleine Verlierer.

Die Erkenntnis des Abends: Sandra Bullock liebt Gummis. Was genau es damit auf sich hat, muss man bei Steven Gaetjen erfragen.

Film / 2.03.2008

No Country for Old Men

asc-no-country-for-old-men.jpg
Regie: Ethan und Joel Coen – USA – 2007
Neuzeit-Western, der tief drinnen in der amerikanischen Gesellschaft gräbt. In der Weite von Texas, wo schon die alten Western gespielt haben müssen, beginnt die Gier, die Gewalt, die ewige Jagd nach dem Geld. Bis hinein nach Mexiko. Der Film lebt von seinen Bildern, von der perfekt inszenierten Verfolgungsjagd nach Llewelyn Moss (Josh Brolin) und dem Geld, sowie von den intensiven Momenten ohne Hetzerei oder dem üblichen Hollywood-Plot. Trotzdem ein sehr amerikanischer Film. Verfall von Moral ist allerdings kein rein amerikanisches Problem.
» mehr…

Film / 24.01.2008

Die Nominierten

beim diesjährigen Oscar in der Kategorie Best Animated Short sind:

Moya lyubov – “A moving painting that captures love in all of its longing. And like some of the other nominees, the style of animation is so bloody unique. This short would be tremendous on the big screen with all of those moving pixels/ paint strokes. No English translation available but the visual imagery tells the story for the most part.”

Meme Les Pigeons Vont au Paradis – “The only 3D animation in the bunch which comes as a surprise as it has become the dominant form. I think the slapstick story fits that style perfectly.”

asc-peter-und-der-wolf.jpgPeter & the Wolf – “A cute story about a little boy with no fear. Again, the technique is tremendous. I am not sure it is all claymation. Some of the background and even some of the objects look 3D. It is especially hard to see the difference when watching it online.”

Madame Tutli-Putli – “The plot and scenes move along slowly, giving us enough time to invest attention on every detail of the frame. In my opinion, in terms of style, this short is heads above the rest. And that may well be the case with any animated film you compare it to. It is simply that good.”

Trailer for I met the Walrus – “Couldn’t find the film online. It looks like an elongated motion graphics experiment coupled with some choice quotes about war and peace.”

Anschauen kann man sich die nominierten Filmchen schon jetzt. Ganz Legal. Die Links gibt es bei TickleBooth: KLICK
Eine komplette Liste aller Nominierungen für den Oscar 2008 gibt es beim Peter: KLICK nochmal

Film / 26.02.2007 / 2 Kommentare

Oscar für Das Leben der Anderen

Wir haben ihn!!!

das-leben-der-anderen.jpg

Wer hätte das noch gedacht. Wo doch Mitfavorit ‘Pan’s Labyrinth’ grad zuvor schon so reichlich abgeräumt hatte.
» mehr…

Film / 26.02.2007 / 2 Kommentare

Oscar Live Blogging

Das halbe Bloggersdorf bloggt die Oscar-Verleihung mit. Dabei steht doch schon alles fest. Ja? Nö! Und im Fernsehen kommts auch.
Mal sehen, ob ich alle zusammen bekomme: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11

Yeah! ‘Das Leben der Anderen’ hat den Oscar!!!
Der Oscar für Davis Guggenheim/Al Gore geht auch in Ordnung! Der Al holt auch noch den Nobelpreis.

Film / 25.02.2007

Die Oscar-Gewinner sind…

Heute Nacht werden wieder die Oscars vergeben. In Hollywood wird dann nachher wieder entsprechend großes Theater veranstaltet. Dem Movieblog soll jetzt angeblich die Liste der Gewinner zugespielt worden sein von jemanden, der bei Price Waterhouse arbeitet. Der Firma, die die Stimmenauszählung durchführt.

Bester Film wird demnach: ‘Departed: Unter Feinden’
Bester ausländischer Film wird leider nicht ‘Das Leben der Anderen’, sondern ‘El Laberinto del Fauno (Pans Labyrinth)’.
Bester Hauptdarsteller wird Forest Whitaker – ‘Last King of Scotland’.
Beste Hauptdarstellerin wird Helen Mirren – ‘The Queen’.
Den Preis für die Beste Regie bekommt Martin Scorsese – ‘The Departed’. usw…

Na mal sehen, ob das denn alles so stimmt. Die komplette Liste der angeblichen Oscar-Gewinner gibt es im Movieblog.

nach oben