obama
politik / 9.04.2010

START zum neuen Wettrüsten

Gestern unterschrieben Obama und Medwedew den neuen START-Vertrag zur weiteren Abrüstung von Atomwaffen. Soweit womöglich ein bedeutender Tag und ein weiterer Schritt zur Legitimation des Nobelpreises für Obama. Doch wie so oft liegen Schein und Sein nicht sehr nah bei einander und die historische Bedeutung eher in der Nähe eines umgefallenen Reissackes. Atomwaffen haben seit Ende des Kalten Krieges längst nicht mehr die Bedeutung wie konventionelle Waffen in der heutigen Zeit kleiner lokaler Konfliktherde. Längst bestimmen die konventionellen Waffen das neue Wettrüsten, getrieben u.a. durch neue Militärdoktrinen und technologischem Fortschritt (z.b. Drohnenkrieg).
Ein sehr h̦renswerter Podcast zum Thema von HR2 РDer Tag:

Der 8. April 2010 wird ein historisches Datum sein: das Datum der großen Atomabrüstung. Denn am 8. April 2010 werden sich der russische und der amerikanische Präsident in Prag getroffen und eben dies verkündet haben: Das Ende des Atomzeitalters. Vielleicht kommt es aber auch ganz anders: Der Vertrag zwischen den alten Supermächten wird ein neues Zeitalter des Wettrüstens einläuten. Und die Historiker der Zukunft werden bewundern, wie der alte Fuchs Obama das damals in seinen jungen Jahren genau so angelegt hatte, um der US-Rüstungsindustrie zu den ungeahnten Höhenflügen zu verhelfen, die die Welt seitdem in ein einziges Waffenlager verwandelt haben…

Download: derTag_20100408.mp3 (53min, 51MB) – Quelle

politik / 10.12.2009

Obama torpediert Friedensnobelpreis

Als ich vor ein paar Tagen in einer Überschrift etwas schnippisch vom Lord of War schrieb, kannte ich die Rede von Obama aus Anlass der Verleihung des Friedensnobelpreises noch nicht. Was er aber dann heute im Rahmen dieser Veranstaltung sagte, war in weiten Teilen die Legitimation von Kriegen, sowohl aus Bündnissen wie auch aus unilateralen Betrebungen heraus. Kriege zur Erlangung der westlich definierten Freien Welt seien weiterhin unausweichlich, legitim und würden in der Zukunft eher noch zunehmen. Im reinen Wortsinn torpediert Obama damit in gewisser Weise den Preis.

politik / 3.12.2009

Lord of War

Preisverdächtig. Den hat er aber schon bekommen. Obama vollzieht seinen CHANGE. Die Rede aus dem Sportpalast.

sonst so / 29.04.2009

Entspannung


aus dem Oval Office, White House Fotostream
Man stelle sich einen Fotostream aus dem Kanzleramt vor. Oder lieber nicht.

via Markus

politik / 8.11.2008 / 1 Kommentar

Einfach wunderbar


via

politik / 5.11.2008 / 4 Kommentare

Done


Die Obama-Welle ist nun doch, nachdem zunächst einige Staaten gründlicher ausgezählt werden mussten, mit voller Wucht über die USA gefegt. Barack Obama wird der 44. Präsident der USA. Das vorläufige Ergebnis bei CNN lautet jetzt gegen 5:00 Uhr deutscher Zeit für Barack Obama 297 Wahlmännerstimmen und 139 für John McCain. 270 Wahlmännerstimmen waren nötig, um neuer US-Präsident zu werden. Die Zahlen für Obama werden noch historischer werden.
Mehr zur Wahlnacht nach dem Klick.
» mehr…

Film / politik / 1.11.2008

American Stories, American Solutions

Obamas Werbevideo, dass bei seiner Länge von 30 Minuten eher an eine Doku erinnert, aber trotzdem nur Werbung ist für seine Positionen und für seine Pläne, wie die US-Welt zu verbessern wäre. Eine perfekte Mischung aus Bürgernähe, Persönlichkeit, persönlichem und viel Emotionalität. Hollywood hätte es wahrscheinlich nicht besser hinbekommen. Wäre tragisch, wenn politisches Interesse nur noch so aktiviert werden kann. Das Video gibt es in voller Länge bei YouTube.

nach oben