miro
prem / software / 14.11.2007

Fernsehen war gestern

Sagt man. Denn Miro 1.0 ist fertig. Miro hieß früher mal Democracy Player. Mit der Umbenennung erhofft man sich bessere Verbreitungschancen.
Was aber ist nun Miro? Miro ist eine freie, lokal zu installierende Videoplattform, mit der sich neben lokal gespeicherten Filmen vor allem Videos aus dem Internet anschauen lassen. Das können andere Player zwar auch. Interessant ist Miro aber wegen seiner Möglichkeiten, dies zu organisieren.

asc-miro-screenshot.jpg
» mehr…

nach oben