klangmodelle: electronicdnbdubstepindie rocklykke limixemusikvideos
Musik / 12.01.2006

R.I.P.

markspoon.jpg Am 9. Januar ist der DJ Mark Spoon an einem Herzinfarkt gestorben. Er wurde nur 39 Jahre alt. Mark Spoon hat den Techno und die Technobewegung in den 90igern mitbestimmt. Im Mainstream dürfte er vor allem durch das Projekt “Jam & Spoon” bekannt geworden sein. Song’s wie “Stella”, “Right in the in the Night”, “Find me” und “I Pull My Gun Twice” seien da zu nennen. Aber auch sein Projekt “Storm”, welches er zusammen mit seinem “Jam & Spoon” Partner Jam El Mar gründete, hatte Erfolg. Mehr zu Mark Spoon’s Projekten hier: Unofficial Discography

Grandios waren auch seine Remixe z.b. von Yello’s “You Gotta Say Yes to Another Excess”. Er gilt ausserdem als Entdecker des Musikers Dr. Alban. Als DJ war er unter anderem auch auf der Loveparade zu erleben. Wer ihn live erleben konnte, spürte, dass der Techno in ihm brannte, dass er ihn lebte. Exsessiv. Thx for some nice Night…
Legendär waren auch seine Abende bei der HR3-Clubnight. Eine saubere Mixkunst war nicht unbedingt sein Aushängeschild. Dafür waren seine Set’s aber immer vielseitig stilübergreifend und mitreissend.
Zur Erinnerung an ihn: Mark Spoon @ HR3 Clubnight am 08.06.1996; DL:
R.I.P.

Einen Kommentar schreiben

Trackbacks sind geschlossen, aber Du kannst einen Kommentar hinterlassen.

Name und Email-Adresse bitte immer eintragen. Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.



  

nach oben