sonst so / 8.12.2009

Null-Euro-Jobs und die GEZ will mehr

Schüler packen für 0 Euro Einkaufstüten ein und der Vermittler zur Überlassung ihrer Arbeitskraft kassiert vom Supermarkt 3 Euro die Stunde. Den tatkräftigen Schülern bleibt das freiwillige Trinkgeld der Supermarktkunden. Die GEZ will künftig 18 Euro statt der bisher 5,76 Euro Gebühr von Internetnutzern, die weder Radio noch Fernseher angemeldet haben.

Einen Kommentar schreiben

oder einen Trackback hinterlassen: Trackback URL

Name und Email-Adresse bitte immer eintragen. Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.



  

nach oben