sonst so / 17.07.2009

Muskelspielchen

Als Reaktion auf die sogenannte “Hamburger Erklärung”, mit der viele Verlage und Zeitungen das Gratis-System des Internets bejammern und Gegenmaßnahmen fordern, schlägt Google als Lösung vor, eine Robots.txt zu erstellen und folgende Zeilen einzutragen:
User-agent: *
Disallow: /
Damit werden Suchmaschinen-Bots angewiesen, keine Inhalte der betreffenden Seite zu indexieren.

Liest sich die Reaktion von Google im ersten Moment noch recht amüsant, so zeigt sie auf dem zweiten Blick, wie sehr sich Google seiner Macht und vor allem der Macht seiner Instrumente im Internet bewußt ist und wie diese Macht wirken würde. Im Falle der jammernden Verlage, die die Zeichen der Zeit oder schlicht das Wesen des Internets noch immer nicht verstehen, mag es noch als amüsanter Sarkasmus erscheinen. Doch wie wird das Verhalten Googles irgendwann einmal in anderen unerwünschten Fällen aussehen? Übrigens verwenden Googles Suchmaschinen-Bot und der News-Bot beide den selben User-agent.

Einen Kommentar schreiben

oder einen Trackback hinterlassen: Trackback URL

Name und Email-Adresse bitte immer eintragen. Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.



  

nach oben