software / 7.03.2007

Lego Life

legommog.jpg
Ach was soll man sich in Second Life oder HiPiHi zum kollektiven Langweilen treffen oder gar ödem Cybersex mit irgendwelchen skurrilen Avataren nachgehen, wenn man sich ganz andere, nämlich wie zu Kindertagen eckige legosteinige Welten konstruieren und zusammenbauen kann? Das hat man sich eventuell auch bei Lego gedacht und nun die Entwicklung eines MMOG (Massively Multiplayer Online Game) bei NetDevil in Auftrag gegeben. Mit entsprechend feiner Physics-Engine wie z.b. der Havoc-Engine (im Einsatz bei den Source-Games) kann das eine richtig spannende Angelegenheit werden. 2008 soll das MMOG als endloses Onlinespiel erscheinen. Ich bin gespannt!
lego.com/mmog

Einen Kommentar schreiben

oder einen Trackback hinterlassen: Trackback URL

Name und Email-Adresse bitte immer eintragen. Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.



  

nach oben