politik / Zeug / 20.05.2010

Kurz verlinkt

Knast für Prügelpolizisten
Hohe Haftstrafen für Polizisten wegen der schweren Übergriffe gegen Demonstranten beim G-8 Gipfeltreffen in Genua 2001. Die Richter haben die milden Urteile und Freisprüche aus der Vorinstanz aufgehoben und im jetzigen Berufungsprozess Haftstrafen von bis zu 5 Jahren verhängt.

Damalige Opfer und andere Prozessbeobachter sprachen nach dem Urteil von einer »Sensation«. »Das gibt den vielen Italienern und Ausländern den Mut zurück, die beim G-8-Gipfel schikaniert und verhaftet wurden«, sagte ein Engländer, der selbst in Genua verprügelt worden war.

Zur Erinnerung: Gipfelstürmer – Die blutigen Tage von Genua (“Die Story”-Doku vom WDR aus dem Jahr 2002.

“Diesmal wird getötet”
Romain Gavras, Regisseur des Musikvideos Born Free von M.I.A, mit interessanten und provokanten Ansichten im Interview:

Wir sind ganz anderen Formen von Gewalt ausgesetzt. Die Gewalt, die in Pariser Vorstädten ausbricht, ist eine Folge wirtschaftlicher Unterdrückung. Es ist auch eine Form von Gewalt, wenn das Investmenthaus Goldman Sachs Griechenland herunterstuft. Griechenland ist gerade ein ökonomisches Kriegsgebiet. Dort findet ein wirtschaftlicher Krieg statt. Banken greifen das Land an. Wir wachsen inmitten von Gewalt auf.

Aufstand der Hunde?
Inmitten von militanten Protesten gegen die Sparmaßnahmen in Griechenland machen Straßenhunde von sich reden, die stets auf Seiten der Demonstranten zu finden sind. Rebel-Dog “Louk” (Foto rechts, rebeldog.tumblr.com) engagiert sich “politisch” seit Anfang 2008 an der Seite der Demonstranten.

Crackdown in Bangkok
Bürgerkriegszustände in Thailand festgehalten in dramatischen Bildern. The Big Picture-Fotostrecke des Boston Globe.

Einen Kommentar schreiben

oder einen Trackback hinterlassen: Trackback URL

Name und Email-Adresse bitte immer eintragen. Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.



  

nach oben