Film / 31.01.2010

Interview

TV-TIPP: Heute 0:05 Uhr ARD

Regie: Steve Buscemi – USA – 2007

Neulich kurz vor Mitternacht gesehen. Wunderbar diese Filme, die einen sofort nach Beginn nicht mehr loslassen. Bis zum Ende. Manchmal sogar darüber hinaus. Pierre Peters (Steve Buscemi) ist eigentlich ein Politikjournalist und wäre jetzt lieber in Washington, wo sich ein handfester Politskandal ankündigt. Stattdessen sitzt er in einem Restaurant und wartet auf die Soap-Darstellerin Katya (Sienna Miller), mit der er ein Interview führen soll. Nachdem Pierre seit einer Stunde umsonst auf sie wartet und kurz davor ist, zu bezahlen und zu gehen, erscheint Katya schließlich.

Beide setzen sich wieder an einen Tisch und das Gespräch beginnt. Katya merkt schnell, dass Pierre sich überhaupt nicht auf das Interview vorbereitet hat und sich ein Gespräch nicht lohnt. Er weiß nichts über sie und ihre Filme. Beide verlassen das Restaurant und gehen ihrer Wege, bis die sich schon kurz darauf wieder kreuzen. Wenig später befinden sie sich in ihrem Loft.

Was dann folgt, ist ein Interview, welches erst keins, wenig später dann aber doch und auch wieder nicht ist. Ein Ritt durch die Gefühlswelten der Beiden beginnt. Sie kommen sich näher und beschimpfen sich wenige Momente später wieder. Immer tiefer geraten beide dabei in das Wesen, die Gefühle und die Vergangenheit des Anderen. Das Ende und die Richtung, in die sich beide bewegen, bleibt bis zum Schluss offen. Die Grenzen und Perspektiven verwischen und verändern sich. Als Zuschauer wird man da, ohne das es langweilig wird (ganz im Gegenteil), lange hingehalten. Das macht die Spannung dieses gelungenen Kammerspiels auch aus. Steve Buscemi glänzt wie in allen seinen Filmen und Sienna Miller spielt, ohne das man jetzt alle ihre Filme kennt, als windiges Starlet, das schwer zu greifen scheint, ihre bisher beste Rolle. Ein feiner Film.

Einen Kommentar schreiben

oder einen Trackback hinterlassen: Trackback URL

Name und Email-Adresse bitte immer eintragen. Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.



  

nach oben