Film / prem / 7.06.2009

HOME – Das ist unsere Erde


Regie: Yann Arthus-Bertrand – Produzent: Luc Besson – 2009

Noch einmal zu HOME. Für mich ist er der Film des Jahres und mit seinen beeindruckenden Aufnahmen das bisher beste Filmwerk zur Thematik wie wir Menschen mit diesem Planeten umgehen und welche Auswirkungen unser Dasein hat. Niemand, auch Yann Arthus-Bertrand nicht, erwartet, dass der Mensch ab morgen wieder in Höhlen lebt und wieder zum Jäger und Sammler wird. Bertrand’s Blick aus der Vogelperspektive zeigt aber, dass es so wie bisher nicht mehr lange weiter gehen kann und wird. Die Mär vom grenzenlosen Wachstum wird abgelöst werden müssen von viel mehr Nachhaltigkeit. Abwrackprämien, die auch noch irreführend Umweltprämie genannt werden, sind da denkbar falsche Lösungen, die den bisherigen Zustand künstlich am Leben erhalten. Zu einem hohen Preis, wie der deutsche Steuerzahler noch merken wird. Aber das nur nebenbei. Die Veränderungen werden viel tiefgreifender sein müssen und die Gesellschaft wesentlich stärker verändern, als ein paar neue Kleinfahrzeuge auf den Strassen. Der Anfang ist, das Bewusstsein für den Zustand der einen Umwelt, die uns alle – näher oder weiter entfernt – umgibt, zu sensibilisieren. Und der Film von Yann Arthus-Bertrand ist da ein wahres Geschenk. Gibt er doch dem Modewort “Globalisierung” die volle Bedeutung.

Yann Arthus-Bertrand ruft zur Verbreitung seines Filmes auf:

Jeder Einzelne muss an dieser gemeinsamen Anstrengung teilnehmen ; und um so viele Leute wie möglich darauf aufmerksam zu machen, habe ich den Film HOME gedreht.

Damit der Film die größt-mögliche Verbreitung erhält, muss er umsonst sein ; unser Sponsor, die PPR Gruppe hat dies ermöglicht. EuropaCorp, der den Vertrieb sicherstellt, hat sich bereiterklärt, keinen Gewinn aus HOME erwirtschaften zu wollen, weil der Film nicht auf wirtschaftlichen Erfolg angelegt ist.

Ich hätte gerne, dass HOME auch Ihr Film wird. Verteilen Sie ihn weiter. Und handeln Sie.

Yann Arthus-Bertrand
Quelle: youtube.com/homeprojectDE

Den Wunsch der Verbreitung gilt es zu unterstützen.
Der Film wird Dank einer neuen Verlängerung bis zum 15. Juli 2009 auf Youtube zum Anschauen zur Verfügung stehen. Mit geeigneter Software kann man sich den Film dort auch runterladen.

Hier die kurze Erklärung einer Möglichkeit:
Für den Firefox gibt es das Add-on Video DownloadHelper. Nachdem man sich dieses Add-on installiert hat, geht man auf die Film-Seite auf Youtube, startet den Film und switcht den Film auf HD. Nach einem kurzen Augenblick bietet der “Video DownloadHelper” dann die Möglichkeit den Film in der größten Auflösung (1280x720Pixel) als “video.mp4″ runterzuladen.

Desweiteren ist der Film natürlich auch noch über die üblichen Vertriebswege zu erhalten.

Einen Kommentar schreiben

oder einen Trackback hinterlassen: Trackback URL

Name und Email-Adresse bitte immer eintragen. Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.



  

nach oben