19.07.2006 / 3 Kommentare

Hitzefrei

Ich habe mir Hitzefrei verordnet. Hat man vielleicht schon gemerkt. 37 Grad kann ich einfach nicht toppen mit meiner Körpertemperatur. Du hast gewonnen, Sommer.

3 Kommentare vorhanden

  1. Marcus
    geschrieben am 24. July 2006 um 13:14 Uhr | Permalink

    passt nicht direkt zur Überschrift, habe ich gerade gefunden und gehört hier hin:

    http://www.sueddeutsche.de/,tt3m4/kultur/artikel/263/81182/

    Ich hoffe die Url klappt und ich hoffe, du machst bei sowas nicht mit. ;)

  2. arne
    geschrieben am 25. July 2006 um 15:32 Uhr | Permalink

    hallo marcus,
    kurz und knapp:
    nein, sowas wird es hier nicht geben.

    grundsätzlich finde ich es nicht so dramatisch schlimm, sofern der leser über einen gesponserten beitrag in vollem umfang informiert wird und der schreiberling gegügend freiheiten hat, seine ehrliche meinung zu publizieren. die aktion von opel mit vier bloggern schien dahingehend ja ganz vernünftig gewesen zu sein, wenn auch die aktion etwas befremdlich und sehr gekünstelt wirkte. ich meine die seite der beteiligten blogger.

    es wird eine schmale gradwanderung sein zwischen subjektivem erfahrungsbericht über das produkt und plumpem productplacement. es liegt dann am jeweiligen blogger, wie sehr er sich zur schreibenden nutte und sein weblog zum puff degradiert.^^

    diese neue art von geldschöpfung wird aber wohl (leider) so manchen blogger ansprechen, der mit seinem weblog vor allem geld verdienen möchte.

  3. Marcus
    geschrieben am 28. July 2006 um 11:12 Uhr | Permalink

    “wie sehr er sich zur schreibenden nutte und sein weblog zum puff degradiert.” hehehe, wunderschöne formulierung die es genau trifft. es werden sich mit sicherheit einige an den meistbietenden verkaufen.
    aber wie du schon sagst, solange man es weiss ist es, um bei opel zu bleiben, wie ein erfahrungsbericht eines redakteurs einer auto-zeitschrift, vielleicht hilft einem das bei einer kaufentscheidung sogar. aber unangekündigte, subtile beeinflussung der leser eines blogs für ein bestimmtes produkt weil der blogger “geschmiert” wird, z.b. “hab mir neulich meine Haare mit *zensiert* gewaschen, sind wunderschön weich und gab es ganz billig…” gehören nicht in ein blog.

Einen Kommentar schreiben

oder einen Trackback hinterlassen: Trackback URL

Name und Email-Adresse bitte immer eintragen. Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.



  

nach oben