damals / Film / 20.10.2008

Here We Come – Breakdance in der DDR

TV-TIPP: Heute 0:00 Uhr im ZDF
Damals in den 80ern… Wir übten im Schuppen auf dem Hinterhof. Egal ob in der Hitze des Sommers oder der Kälte des Winters, immer voller Elan und Freude an den Moves und der Musik. Zu viel mehr hatte es nie gereicht. Aber wir hatten unseren Spaß und ein wenig Abstand vor dem was draußen vor dem Schuppen an Ödnis existierte. Und heute Nacht gibt es nun einen Dokumentarfilm, der das Thema – die “Generation Breakdance” der DDR – beleuchtet.

Zuerst als Underground ausgegrenzt und der Willkür der Polizei ausgesetzt, entwickelt sich Breakdance zu einer wichtigen Jugendkultur in der ehemaligen DDR. Die Behörden müssen dem Druck der Begeisterung bald nachgeben und dem “Akrobatischen Showtanz” ihren Segen geben – legitimiert als Solidarisierung mit den unterdrückten Minderheiten in den USA. Tausende tanzen in den FDJ-Jugendclubs mit selbstbemalten Turnschuhen zu selbstgebastelter Musik, mit manipulierten Kassettenrekordern hergestellt. […]
Der Dokumentarfilm gibt lebendige Einblicke in ein bisher unbekanntes Phänomen und liefert ein überraschendes Bild der DDR. Er erzählt auf mitreißende Weise davon, wie man sich mit Leidenschaft und Kreativität etwas Eigenes schaffen und daran festhalten kann – unabhängig von allem, was einen umgibt.

“Here We Come – Breakdance in der DDR” – ein Dokumentarfilm von Niko Raschik

Einen Kommentar schreiben

oder einen Trackback hinterlassen: Trackback URL

Name und Email-Adresse bitte immer eintragen. Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.



  

nach oben