source-games: counter-strikecs-feintuninghl2left4deadportalsteamtf2
Spiel / 16.11.2007 / 4 Kommentare

Half-Life 2 Episode 2 Statistiken Online

asc-hl2-ep2-ov.jpg

Valve hat die Statistiken zu Half-Life 2 Episode 2 veröffentlicht. Mehr als jemals zuvor kann Valve Dank integrierter Techniken in HL²EP² das Verhalten der Spieler analysieren. Einen kleinen Einblick bietet nun die Statistikseite auf Steampowered. Interessant ist, dass über die Hälfte der Spieler nicht bis zum Ende gekommen sind oder durchgehalten haben. Mag daran gelegen haben, dass HL²EP² ab Level 11 offensichtlich schlagartig schwerer wurde. Zumindest geht die Sterberate ab dem Level stark nach oben.
Interessanter noch, als die trockenen Zahlen, sind die Overviews der einzelnen Level. Valve zeigt sie markiert mit den Orten, an denen die Spieler am meisten gestorben sind (rot ganz viele).
Na wer erkennt den Ausschnitt oben wieder? Aber nicht schummeln. ;)

4 Kommentare vorhanden

  1. geschrieben am 19. November 2007 um 22:17 Uhr | Permalink

    Ich bin einmal vom Laster gefallen und das zweite Mal wurde ich vom Geländer erschlagen. – Also halbwegs kreativ, gemessen an der Heatmap. :)
    Der rote Punkt da – war der Hinweis auf den Turbo so undeutlich zu lesen?

    Wirklich “schwer” fand ich aber eigentlich nur das Level mit den Magnussons. Und selbst das war eher ätzend als alles andere. (Man musste ja nur warten, bis die ollen Hunter drei Meter vor dem Strider waren. … Hach ja … das waren Zeiten)

  2. tech
    geschrieben am 21. November 2007 um 23:24 Uhr | Permalink

    Am roten Punkt bin ich drei mal zu Fuß runtergefallen. Ich war einfach zu dämlich im richtigen Moment rüberzuspringen. :)
    Die Strider waren auch nervig. Vor allem irgendwie zwischendurch immer diese blöde Kugel zu besorgen, war stressig. :)
    Aber Spaß hats gemacht.

  3. geschrieben am 21. November 2007 um 23:35 Uhr | Permalink

    Ich hab überhaupt ne Weile gebraucht, bis ich die dämliche Leiter da gesehen habe – stand dreimal direkt davor und hab sie nicht entdeckt …
    (Ich seh grad, ich hab die Karte falschrum betrachtet: Schätze das mit dem kreativ kannste streichen)

    Bei den Striderles gab’s einen hübschen Trick: Du konntest dir frei nach Belieben Unmengen an Magnussons ziehen und sie dann einfach an strategisch günstigen Orten (etwa direkt vor den Magnusson-Zapfsäulen) auf den Boden legen. Dann konnteste dich erstmal locker um die hunter kümmern und dann den Stridern von hinten eins (oder auch zwei, drei) vor den Latz ballern.

    Sehr edles Gemetzel. X)

  4. tech
    geschrieben am 22. November 2007 um 00:10 Uhr | Permalink

    Rechts auf der Map stand die Karre oder? Die Leiter hab ich auch nicht gleich gesehen. War wohl zu einfach. :)

    Na hätt ich das mal gleich gewusst mit den Magnussons. Ich hatte einmal so ein Ding verloren, und der war mir dann gleich explodiert. Also dachte ich, dass man die Teile mal besser wie rohe Eier behandelt. :)
    Bin dann aber auch noch irgendwie durchgekommen. :)

Einen Kommentar schreiben

oder einen Trackback hinterlassen: Trackback URL

Name und Email-Adresse bitte immer eintragen. Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.



  

nach oben
Source-Games und Steam