politik / prem / 28.09.2006 / 13 Kommentare

Georg Schramm bald wieder im TV

georg-schramm.jpg In Zeiten wie diesen tut scharfes politisches Kabarett dringend not. Analytische Fähigkeiten scheinen ja dem wahlberechtigten Volk komplett abhanden gekommen zu sein. Da braucht es Menschen wie den Rentner Dombrowski, einer der Figuren von Georg Schramm. Er ist einer der Besten, nein, meiner bescheidenen Meinung nach der beste Kabarettist in Deutschland. Leider verliess Georg Schramm Anfang des Jahres den ‘Scheibenwischer’. Wegen Differenzen in der Gestaltung des auf 45 Minuten verlängerten Scheibenwischers. In einem Interview äussert Schramm sich detailierter dazu. Das sein Weggang beim ‘Scheibenwischer’ ein grosser Verlust ist, zeigt nicht nur die weitere Entwicklung der Sendung. Der ‘Scheibenwischer’ hat nachhaltig an Schärfe verloren.

Dass Schramm der Beste ist, bestätigt er eindrucksvoll mit seinem neuen Soloprogramm ‘Thomas Bernhard hätte geschossen’. Seine Hauptfigur reagiert darin auf die aktuellen Zustände in dieser Republik mit zunehmender Radikalisierung. Zu sehen war dies auf dem 3satfestival 2006 und damit in Auszügen auch schon im TV. Wie so oft bei Schramm bleibt einem dabei das Lachen im Halse stecken.

Die eigentliche Neuigkeit, die ich hier erwähnen möchte, ist allerdings, dass Georg Schramm im nächsten Jahr wieder regelmäsig im TV zu sehen sein wird. Ab Januar wird das politische Kabarett im ZDF Einzug halten. Zusammen mit Urban Priol wird Georg Schramm dann einmal im Monat durch die Kabarett-Sendung ‘Neues aus der Anstalt’ führen, bei der auch andere Kabarettisten auftreten werden. Eventuelle Ähnlichkeiten bei diesem 45 minütigen Sendeformat mit dem alten ‘Scheibenwischer’ würden dann sicherlich nur zufällig sein. Wie dem auch sei, ich freu mich drauf.
Tipp: Georg Schramm bei YouTube

Sendetermine:
23. Januar 2007 – 22:15 Uhr im ZDF
27. Februar 2007
20. März 2007
17. April 2007
15. Mai 2007
20. Juni 2007

siehe auch:
Neues aus der Anstalt

13 Kommentare vorhanden

  1. Marcus
    geschrieben am 29. September 2006 um 14:41 Uhr | Permalink

    Kann dir nur vollkommmen zustimmen, auch meiner Meinung nach ist er der zurzeit beste Kabarettist in Dtld. Mathias Riechling ist nicht schlecht, der Bayer dessen Namen mir gerade nicht einfällt einfach nur noch grottig, auf ihn (schramm) hab ich mich beim Scheibenwischer immer besonders gefreut.
    Habe mir neulich “Mephistos Faust” von Georg Schramm geholt (DVD). Hol sie dir, lohnt sich wirklich. ;)

  2. Marcus
    geschrieben am 29. September 2006 um 14:43 Uhr | Permalink

    Bruno Jonas, hab nachgeschaut. naja, war die Zeit eigentlich nicht wert. ;)

  3. arne
    geschrieben am 29. September 2006 um 15:35 Uhr | Permalink

    “Mephistos Faust” kenn ich schon. :) ist wirklich klasse. Bruno Jonas find ich jetzt nicht so schlimm. Aber er ist in der Tat umstritten. Ich kenne einige, die ihn garnicht mögen.
    In einem Atemzug mit Schramm müsste man eigentlich noch Hagen Rether und Volker Pispers nennen. Kennst die beiden? Sind auch klasse.

  4. Marcus
    geschrieben am 30. September 2006 um 15:40 Uhr | Permalink

    Kenne leider beide nicht. Treten die ab und zu in halbwegs bekannten Sendungen auf? Du weisst doch, alles was nicht massenkompatibel aufgearbeitet wird kenn ich doch nicht. Ich führe es auf mein jugendliches Alter zurück. ;)

  5. arne
    geschrieben am 3. October 2006 um 14:42 Uhr | Permalink

    Die Beiden sind eigentlich in der gleichen Pipeline zu sehen wie der Schramm, sprich Scheibenwischer und andere Kabarettsendungen. Es lohnt sich immer mal einen Blick ins 3sat-Programm zu werfen. Dort gibt es immer mal wieder gutes Kabarett zu sehen. :)

  6. Cypher01
    geschrieben am 23. October 2006 um 13:03 Uhr | Permalink

    Hagen Rether soll wahrscheinlich die Kraft in der ZDF Sendung sei. Das wären also Schramm, Rether und
    Priol 3 der Besten Kabarettisten die es zur Zeit gibt. Ich freu mich auf jeden fall auf fiesen intelligenten Humor auf höchstem Niveau.
    Ach ja und der Jonas vergisst regelmäßig seinen Text und schafft es nicht einmal mehr gute comedy zu machenl. Ab januar ist der Scheibenwischer für mich eh Tot.

  7. Cypher01
    geschrieben am 23. October 2006 um 13:12 Uhr | Permalink

    Noch ein Tip schaut euch mal die Mitternachtsspitzen im WDR an, da tauchen die alle regelmäßig auf. Durch die Sendung führt Jürgen Becker und den Abschluss bildet jedes mal ein wütender an Dombrowski erinnernder Wilfried Schmickler, die für mich zur Zeit beste Kabarettsendung.

  8. Lars E. Wegas
    geschrieben am 18. November 2006 um 20:50 Uhr | Permalink

    Schramm, Priol und Rether (hoffentlich). Das zieht den griffigsten Froschhintern von der Seerose, mein lieber.
    Bei Priol fällt man vor lachen vom Sofa.
    Bei Schramm bleibt einem selbiges im Hals stecken.
    Und bei Rether hält man den Atem an, um kein Wort zu verpassen.

  9. Osterweih
    geschrieben am 6. December 2006 um 22:22 Uhr | Permalink

    Da hat das ZDF mit Schramm einen Spitzengriff getan. Und dann noch Priol – einfach Klasse. Ohne Schramm ist Scheibenwischer nur noch die Hälfte wert.

  10. Günter Schultz
    geschrieben am 27. December 2006 um 10:48 Uhr | Permalink

    Die letzten Scheibenwischer-Folgen ohne Georg Schramm haben leider an Schärfe verloren. Nachdem ich mir kürzlich seinen Auftritt im TV mit der Sendung “Stiftungsinitiative” angeschaut habe, hat sich dieser Eindruck bestätigt.
    Daher freue ich mich schon auf seinen angekündigten Auftritt im Januar !
    Günter S. am 27.12.06 Rostock

  11. Freili
    geschrieben am 17. January 2007 um 20:14 Uhr | Permalink

    Leute ihr müßt unbedingt Volker Pispers dazuzählen:
    also Schramm, Priol, Rether und Pispers sind die Größten!

  12. Werner Kaufhold
    geschrieben am 14. February 2007 um 13:10 Uhr | Permalink

    Georg Schramm ist für mich zur Zeit der Beste
    politische Kabarettist.Er bringt politische Miß-
    stände auf den Punkt und dabei vergeht einem sogar das Lachen weil man weiß oder erkennt es ist
    die bittere Wahrheit.

  13. Joachim König
    geschrieben am 12. March 2007 um 00:57 Uhr | Permalink

    War am 28.02.2007 bei einem Life-Auftritt bei Georg Schramm. -Gigantisch gut-
    Der sehr unterhaltsame Wechsel zwischen beißendem Spott und ernsthaftem Vortrag zwingt zum Mitdenken. Kein anderer Künstler beherrscht dies wie Georg Schramm. Die politische Wahrheit, die er zu Tage fördert, ist allerdings eher traurig. Aber es ist alles wahr und gar nicht witzig. Ein Künstler, wie ihn sich Schiller gewünscht hätte. “Don Carlos”, “Wallenstein”, “Die Räuber” etc. Schramm ist nur witziger, aber nicht weniger ernsthaft . . .

Einen Kommentar schreiben

oder einen Trackback hinterlassen: Trackback URL

Name und Email-Adresse bitte immer eintragen. Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.



  

nach oben