sonst so / 15.07.2009

Dem Betreiber alle Rechte – dem Verbraucher bleibt das Schlechte…

Die Meldung ist von gestern, und ich bin auch bei keinem dieser Social Networks registriert. Das obige Zitat von vzbv-Vorstand Gerd Billen fasst allerdings präzise zusammen, warum dies so ist. Und nun gehen Verbraucherschützer gegen soziale Netzwerke vor. Auch wenn dies zunächst unsozial klingt, so ist es das aber nicht. Wenn man z.b. bedenkt, wie oft in jüngster Zeit durch einige Medien Fotos von Verstorbenen aus einigen der Social Netzworks abgefischt wurden…

[…] Auch beim Urheberrecht liege einiges im Argen, denn einige Anbieter lassen sich laut AGB vom Nutzer umfängliche Rechte an von ihnen erstellten Inhalten übertragen, so dass mit den Inhalten beliebig verfahren werden kann. So sei es möglich, dass “Privatfotos ungefragt in einer Zeitung oder im Fernsehen landen”, heißt es in einer Erklärung der Verbraucherschützer. […]

Einen Kommentar schreiben

oder einen Trackback hinterlassen: Trackback URL

Name und Email-Adresse bitte immer eintragen. Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.



  

nach oben