source-games: counter-strikecs-feintuninghl2left4deadportalsteamtf2
Spiel / 17.12.2006 / 10 Kommentare

Counter-Strike: Source – Wintermaps

cs-im-winter-20062007.jpg
Der Winter hat zumindest kalendarisch bereits Einzug gehalten. Von Schnee ist aber bisher weit und breit noch nichts zu sehen. Es scheint, als steckten wir in einer herbstlichen Endlosschleife. Da der Winter bis jetzt nicht so recht kommen mag, muss man ihn sich eben holen. Ich habe mich also auf die Suche nach ein paar netten Custom-Wintermaps begeben und hier wieder eine kleine Auswahl mit Download- Möglichkeit zusammengestellt. Zwölf wunderbare Wintermaps sind zusammen gekommen.

de_winterislands.jpg de_winterislands
Zunächst einmal möchte ich eine Map vorstellen, die schon letztes Jahr dabei war. Diese Map ist wirklich eine Augenweide. Eine einsame Insel sonnenbeschienen in den Weiten des Ozeans muss von den Terroristen befreit werden. Diese versuchen an zwei Anlegeplätzen die nicht mehr ganz so frischen Schiffe in die Luft zu sprengen. Dies alles findet in einer wunderschönen Landschaft statt, die zum Spazieren gehen nur so einlädt. Doch dazu ist trotz des großen Geländes nicht viel Zeit. Gefährlich ist es außerdem wegen möglicher Sniper. Auf dieser Map sind in einer wunderschönen Schneelandschaft spannende Fights möglich, ohne das schnell Langeweile aufkommt. Download (4MB)

de_russka.jpg de_russka
Irgendwo in Vordersibirien. Man sollte die Reisewarnung der EU-Gesundheitsminister beachten: “Bei Aufenthalten in Vordersibirien können Sie sich hartnäckige und böse Erkältungen zuziehen, die mit erhöhter Temperatur, hämmernden Kopfschmerzen, tränenden Augen, Dauerrotznase und kratzendem Halsweh verbunden sind und Ihre Handlungsfähigkeit und Wahrnehmung längerfristig einschränken.” Daran sollte man denken auf ‘de_russka’.
Hier, in einem verlassenen Lagerkomplex, lagern noch ein paar Kisten. Wahrscheinlich sind sie mit Taschentüchern und Erkältungsmitteln gefüllt. Die Terroristen versuchen diese an zwei Standorten in die Luft zu sprengen. Aufgrund der perfekten Größe der Map und der vielen Wege zu den beiden Standorten ergeben sich sowohl für die T’s, wie auch für die CT’s viele Möglichkeiten ihre Ziele zu erreichen. Download (7,6MB)

de_siberia_final.jpg de_siberia_final
In Sibirien angekommen, gilt es hier in der bergigen Gegend von ‘de_siberia_final’ Generatoren und Schaltschränke zu sprengen, damit die Stromversorgung der Funkanlage gestört ist. Während der Außenbereich auf dieser Map recht übersichtlich und für Sniper geradezu ideal ist, ist der Innenbereich schon verwinkelter. Auch die Wege im Innenbereich sind länger, und wenn man sich verläuft, kann es sehr schnell zu spät sein, um noch rechtzeitig zu einem der Bombenplätze zu gelangen, wenn dort die Bombe gelegt wurde. Insgesamt ist die Map dennoch ausgeglichen und macht insbesondere mit vielen Spielern Spaß. Download (3,2MB)

cs_chalet.jpg cs_chalet
Es ist an der Zeit mal einen Abstecher in andere Regionen zu unternehmen. Ein scheinbar verlassenes Chalet – in der Schweiz ein verbreiteter ländlicher Haustyp – mitten in den Schweizer Alpen soll Rückzugsort von Terroristen sein. In ihren Fängen befinden sich mehrere Geiseln, die es zu befreien gilt. ‘cs_chalet’ ist sehr stimmig und schick gestaltet, ohne dabei auf die Performance zu drücken. Sehr schnell fühlt man sich irgendwo in die Alpen verschlagen. Die Geiseln zu befreien ist jedoch kein leichtes Unterfangen. Es gilt die vorhandenen Wege clever zu nutzen und die Terroristen geschickt abzulenken. CT’s mit gutem Teamplay werden ihr Ziel erreichen können. Download (12MB)

de_zenith_023.jpg de_zenith_023
Eigentlich zieht es uns wieder nach Sibirien. Doch es wartet noch Arbeit auf einer Seilbahnstation weit oben auf dem Gipfel. Die Station soll lahmgelegt werden, und es gilt die Bombe gut platziert zum explodieren zu bringen. Doch die Counterterroisten sind bereits in der Nähe und willens, die Terroristen daran zu hindern. Es gibt viele Wege sowohl im Innen- als auch im Außenbereich, die zu den einzelnen Bombenplätzen führen. Für die CT’s kommt es drauf an, sich schon recht frühzeitig zu verteilen, um die beiden Bombenplätze im Blick zu haben und zu kontrollieren. Ist die Bombe im Außenbereich erst einmal gelegt, wird es für einen CT’s nur noch schwer möglich, hier noch die Bombe zu entschärfen. Download (4,9MB)

cs_snowtower.jpg de_snowtower
Sibirien muss noch warten. Vielleicht kehren wir auch nie mehr nach Sibirien zurück? Es bleibt keine Zeit, darüber nachzudenken. Denn die Terroristen wollen den weltberühmten Snowtower auf der einsamen Insel weit draussen im Meer in die Luft sprengen. Schon früh erreichten solche Gerüchte die Zentrale. Die CT’s konnten also frühzeitig informiert werden und haben einen kleinen zeitlichen Vorteil. Sie sollten diesen Vorteil nutzen und den Tower schnellstmöglich absichern. Dies wird nicht ganz einfach, da sich ein Bombenplatz ganz oben auf dem Tower und der andere Bombenplatz im unteren Basement des Towers befindet. Ein heißer Kampf um den Snowtower steht bevor. Download (3,7MB)


cs_arctic_warehouse.jpg cs_arctic_warehouse
Hilferuf aus der Arktis. Im nördlichsten Warenhaus der Erde treiben Terroristen ihr Unwesen. Die Mitarbeiter des Warenhauses wurden als Geisel genommen und hoffen darauf alsbald befreit zu werden. Sie wissen noch nicht, dass die CT’s bereits in ihrer Nähe sind. Dann geht alles ganz schnell.
Die Map ist nicht sehr groß. Aufgrund der kurzen Wege – die Terroristen befinden sich teilweise direkt bei den Geiseln – geraten die CT’s und T’s sehr schnell aneinander. Die Gefahr, dass die Geiseln von den T’s becampt werden, ist sehr groß. Der Erfolg der CT’s wird von ihrem Geschick, sich clever aufzuteilen, abhängen. Aufgrund der Größe der Map wird es öfter zu schnellen Runden kommen. Download (8,1MB)

de_bridgecrossing.jpg de_bridgecrossing
Wir werden wohl nie mehr nach Sibirien zurückkehren. Auf dem Weg dahin geraten wir auf einer Brücke in heftige Gefechte. Ziel der Terroristen ist es, die Brücke zu sprengen. Klar, dass wir als CT’s dies nicht zulassen dürfen. Viele Möglichkeiten bietet eine Brücke dieser Bauart nicht. Die Terroristen werden die Bombe in der Mitte der Brücke platzieren wollen. Die widrigen Wetterbedingungen lassen für Sniper nur eine sehr beschränkte Sicht zu. Die Sicht reicht nur bis knapp zur Mitte der Brücke. Man wird sich also auch von CT-Seite aus vorarbeiten müssen. Download (3,7MB)

cs_abscond.jpg cs_abscond
Ungeordnetes, manchmal sogar panisches Zurückweichen vor einem Feind – dafür steht das engl. Wort abscond. Zurückweichen sollte man auf ‘cs_abscond’ nicht. Es gilt eine Geisel – ja nur eine einzige Geisel – aus den Fängen der Terroristen zu befreien. Diese haben sich inmitten dieser Flachbau-Siedlung verschanzt. Ein schnelles Spiel wird auf dieser Map wohl seltener der Fall sein. Als CT’s gilt es sich zur Geisel zu schleichen und hier und dort vielleicht einen der T’s zu überraschen. Diese werden sicher in einem der vielen Gänge und Zimmer der Flachhäuser campen. Wer schleicht, ist auf dieser Map sicher im Vorteil. Spieler mit älteren Systemen könnten auf dieser komplexen Map Performanceprobleme kriegen. Download (18,4MB)

cs_launch_v1.jpg cs_launch_v1
Sibirien hat uns wieder! Vielleicht. Es ist zumindest wieder bitter kalt hier. Terroristen haben in diesem Raketensilo Geiseln genommen und wollen sich so Zugang zu den Codes für die Raketen verschaffen, um diese womöglich zu starten. Die Vielzahl der Zugangswege zu den Geiseln gibt den CT’s eine gute Chance, die Geiseln rechtzeitig zu befreien. Aber auch die T’s haben gute Möglichkeiten, sich taktisch geschickt zu platzieren, um die CT’s an der Geiselbefreiung zu hindern. Die Map ist ohne viel Schnickschnack gestaltet, wirkt aber dennoch sehr winterlich und bitter kalt. Besondere Vorteile hat keine der beiden Seiten. Somit ist die Map recht ausgeglichen.
Download (8,1MB)

de_snow_v2.jpg de_snow_v2
Wir Terroristen haben uns in ein anderes Raketensilo zurückgezogen! Da wir die Geiseln verloren haben und nicht mehr an die Codes kommen können, werden wir eben dieses Raketensilo in die Luft sprengen! Die CT’s werden kommen, um uns daran zu hindern. Doch sie sollten sich vorsehen. Wir können auch was anderes in die Luft sprengen!
‘cs_snow_v1′ sieht tatsächlich aus wie eine benachbarte Map von ‘cs_launch’. Die Aufgabe ist jedoch, wie gerade beschrieben, eine andere. Die Bombenplätze sind hier gut verteilt und durch viele Wege gut erreichbar. Einem schnellen winterlichen Spiel steht hier nichts im Wege. Download (8,9MB)

de_iceberg.jpg de_iceberg
‘de_iceberg’ spielt irgendwo auf einem Eisberg. Die Map ist insgesamt recht kompakt gehalten. Die Bombenplätze sind für beide Seiten gut und fix erreichbar. Dadurch ist das Gameplay auf dieser Map sehr schnell. Ist die Bombe gelegt, dauert es nicht sehr lang, bis auch schon ein CT in der Nähe ist. Die Terroristen haben kaum Zeit, sich in eine sichere Stellung zu begeben. Diese Map ist wegen ihrer Größe auch schon für sehr wenig Spieler gut geeignet und bietet schnellen Spielspaß. Download (11,3MB)

Damit sind wir am Ende dieses Wintermap-Specials angekommen. Ich hoffe für den einen oder anderen ist eine nette Wintermap dabei. Eine Bitte an die Server-Admins vielleicht noch. Bitte gebt Custom-Maps eine Chance und installiert ein paar Wintermaps bei Euch. Die Spieler werden es euch bestimmt danken.

Installation der Maps (clientseitig):
Die Archive entpacken und die Dateien in die entsprechenden Verzeichnisse kopieren. Dateien mit den Endungen .bsp und .nav ins Verzeichnis:
…/Email@Account.de/counter-strike source/cstrike/maps
Dateien mit den Endungen .vmt und .vtf ins Verzeichnis:
…/Email@Account.de/counter-strike source/cstrike/materials
Dateien mit den Endungen .wav und .mp3 ins Verzeichnis:
…/Email@Account.de/counter-strike source/cstrike/sound

Hinweis:
Die hier niedergeschriebenen Erzählungen sind rein fiktiv und frei erfundene Geschichten.

10 Kommentare vorhanden

  1. geschrieben am 20. December 2006 um 10:03 Uhr | Permalink

    moin moin,
    super “coole” aktion! wir haben unseren mapcycle auf Ruhrpott Metzelstube *[KdA]* um de_zenith_023 und de_siberia_final erweitert.

    um de_snow_v2 übern fastdownload eines servers zu saugen braucht der server zusätzlich eine de_snow_v2.res-datei. sonst zieht er sich nicht die materials.

    also frohes fest und n juten rutsch

  2. ulla
    geschrieben am 9. February 2007 um 17:55 Uhr | Permalink

    ich finde es scheiße das man das nict runter laden kann

  3. arne
    geschrieben am 10. February 2007 um 12:44 Uhr | Permalink

    Alle Downloads funktionieren. Referrer-Ãœbertragung muss aktiviert sein.

  4. geschrieben am 16. February 2007 um 13:54 Uhr | Permalink

    jo wo kann man die maps runterladen oder in puplic server zocken ?

  5. arne
    geschrieben am 16. February 2007 um 14:00 Uhr | Permalink

    Einfach auf Download klicken. Im Server-Browser von CS kann man sich Server mit bestimmten Maps anzeigen lassen, (unter ‘Filter ändern’) den Namen der gewünschten Map angeben. Es werden dann Server angezeigt, auf denen die entsprechende Map gerade läuft.

  6. charly
    geschrieben am 1. March 2007 um 11:52 Uhr | Permalink

    Sers, ich möchte de_bridgecrossing im offline modus spielen. Habe die map als zip-file runtergeladen. Was muss ich nun tun? Wohin entpacken? Sorry, ich bin noch anfänger, daher diese “dumme” frage.

  7. arne
    geschrieben am 1. March 2007 um 16:15 Uhr | Permalink

    Die Datei ‘de_bridgecrossing.bsp’ in der Verzeichnis:
    …/Email@Account.de/counter-strike source/cstrike/maps
    kopieren, dann CS starten … auf ‘Server erstellen’ klicken und die Map in der Liste auswählen.
    Dann sollte es klappen.

  8. Da Killa
    geschrieben am 17. March 2007 um 22:46 Uhr | Permalink

    Ich habe das gleiche Problem. Ich habe die Zip Datei entpackt und nun die entpackte Datei in den cstrike/maps Ordner getan. Jetzt zeigt er mir die maps aber nicht an, wenn ich auf neuen Server klicke. Was ist da los???

    (Ich habe Source)

  9. geschrieben am 27. March 2007 um 02:55 Uhr | Permalink

    eine Gute Seite nur N1 mach weiter so

  10. kevin
    geschrieben am 10. May 2008 um 11:58 Uhr | Permalink

    das spiel möcht ich dowloaden wie get das bitte schicken sie mir eine nachricht bitte danke

Einen Kommentar schreiben

Trackbacks sind geschlossen, aber Du kannst einen Kommentar hinterlassen.

Name und Email-Adresse bitte immer eintragen. Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.



  

nach oben
Source-Games und Steam