sonst so / 22.03.2007 / 1 Kommentar

Chinas berühmteste Bloggerin

Kannte ich bisher noch nicht. Mu Zimei betrieb 2003 ein persönliches, sehr intimes Weblog, in dem sie von ihrem Sexualleben erzählte. Millionen von Lesern verfolgten damals ihr Weblog. Im immernoch prüden China war das eine kleine Revolution und sie galt als Rebellin und Staatsfeindin gleichermaßen. Auf Druck der chinesischen Regierung musste sie ihr Weblog Ende 2003 schließlich schliessen. Kurz nach Erscheinen ihres Buches wurde dieses gleich in China verboten und verbreitet sich dort nur noch als Raubkopie. Das Buch ist jetzt auch in deutsch erschienen. Für Jetzt.de Anlass ein Interview zu führen. Sehr interessant und lesenswert.

Warum das Thema Sex?
Sex ist die intimste Form des menschlichen Umgangs. Es ist ein Leben, eine Gesellschaftsform, ein Bedürfnis. Kanton ist eine so hektische Stadt, da erschien mir das „Mit-ihm-ins-Bett-gehen“ als direkteste Art, jemanden kennen zu lernen und mit ihm vertraut zu werden. Ich bin ein sehr neugieriger Mensch und möchte die Gefühle, das Temperament, das Sexinteresse, aber auch die Süchte und Laster erkunden, die ein Mann normalerweise nicht zum Ausdruck bringt. Weil ich den Männern sexuell sehr offen begegnete, bekam ich Seiten von ihnen zu sehen, die andere nicht sehen konnten. Ab und zu kam ich mir wie eine erlebende Schriftstellerin vor, die selbst auf Jagd geht, um Schreibmaterialien zu sammeln. Das war wie ein Hobby. Männer kamen mir wie interessante Elemente in einer chemischen Sexstruktur vor. […]

Das ganze Interview bei Jetzt.de
(via)

Ein Trackback

  1. von Basic Thinking Blog » vom A-Sexblog zur Buchautorin am 25. March 2007 um 20:56 Uhr

    […] ascene.de weitere Artikel: « Barcamp Frankfurt: Themen und Termin || Trackback-URL Gelesen: 1 heute: 1   […]

Einen Kommentar schreiben

oder einen Trackback hinterlassen: Trackback URL

Name und Email-Adresse bitte immer eintragen. Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.



  

nach oben