Film / prem / 25.06.2009 / 2 Kommentare

Gute Filme im TV

Gute Filme zeigt man gerne im Spätprogramm. Wahrscheinlich damit sie keiner sehen kann. Der Tradition bleibt auch die ARD mit ihrem “Sommerkino” treu und zeigt gute Filme – zum Teil sind es sogar Free-TV Premieren – erst im Spätprogramm. Heute und in den nächsten Wochen gibt es Donnerstags je nach Vorprogramm ab 22:45 Uhr diese Filme zu sehen:

Heute 22:45 Uhr: Volver (Info)
02.07.09 – 23:30 Uhr: Tagebuch eines Skandals (Info)
09.07.09 – 23:30 Uhr: Little Miss Sunshine (Info)
16.07.09 – 23:30 Uhr: München (Info)
23.07.09 – 22:45 Uhr: Requiem (Info)
30.07.09 – 22:45 Uhr: Emmas Glück (Info)
06.08.09 – 22:45 Uhr: Blade Runner “Final Cut”-Version von 2007 (Info)
13.08.09 – 22:45 Uhr: Solange du da bist (Info)
20.08.09 – 22:45 Uhr: Ein Chef zum Verlieben (Info)
27.08.09 – 22:45 Uhr: Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich (Info)
03.09.09 – 22:47 Uhr: Babel (Info)

Wenn man schon solche Top-Filme von GEZ-Geldern einkauft, dann könnte man sie ruhig auch zur Hauptsendezeit zeigen.

Film / prem / 7.06.2009

HOME – Das ist unsere Erde


Regie: Yann Arthus-Bertrand – Produzent: Luc Besson – 2009

Noch einmal zu HOME. Für mich ist er der Film des Jahres und mit seinen beeindruckenden Aufnahmen das bisher beste Filmwerk zur Thematik wie wir Menschen mit diesem Planeten umgehen und welche Auswirkungen unser Dasein hat. Niemand, auch Yann Arthus-Bertrand nicht, erwartet, dass der Mensch ab morgen wieder in Höhlen lebt und wieder zum Jäger und Sammler wird. Bertrand’s Blick aus der Vogelperspektive zeigt aber, dass es so wie bisher nicht mehr lange weiter gehen kann und wird. Die Mär vom grenzenlosen Wachstum wird abgelöst werden müssen von viel mehr Nachhaltigkeit. Abwrackprämien, die auch noch irreführend Umweltprämie genannt werden, sind da denkbar falsche Lösungen, die den bisherigen Zustand künstlich am Leben erhalten. Zu einem hohen Preis, wie der deutsche Steuerzahler noch merken wird. Aber das nur nebenbei. Die Veränderungen werden viel tiefgreifender sein müssen und die Gesellschaft wesentlich stärker verändern, als ein paar neue Kleinfahrzeuge auf den Strassen. Der Anfang ist, das Bewusstsein für den Zustand der einen Umwelt, die uns alle – näher oder weiter entfernt – umgibt, zu sensibilisieren. Und der Film von Yann Arthus-Bertrand ist da ein wahres Geschenk. Gibt er doch dem Modewort “Globalisierung” die volle Bedeutung.
» mehr…

prem / sonst so / 7.04.2009

TV-TIPP: Der gläserne Deutsche

Wie wir Bürger ausgespäht werden.

Die Mehrheit der Deutschen sammelt Payback-Punkte und surft im Internet. Sie fährt mit der Bahn, zahlt mit Kreditkarte und bestellt beim Versandhaus. Sie kommuniziert viel und gerne und freut sich, dass das digitale Zeitalter das Leben in vielerlei Hinsicht leichter macht. Dabei geben die meisten Bürger Informationen über sich preis, ohne eine Ahnung davon zu haben, was mit ihren Daten so alles passiert. Dieser Frage geht die ZDF-Dokumentation nach und stellt fest, dass der Handel mit unseren Daten und Adressen zu einem Riesengeschäft geworden ist. Ganz legal legen große und renommierte Unternehmen Verzeichnisse über nahezu jeden Deutschen an. Wer versucht, gegen dieses Geschäft vorzugehen, stößt auf massiven Widerstand einer mächtigen Lobby.
[…]
Zwei Berliner Wissenschaftler gerieten unter Terrorverdacht, weil einige Fachausdrücke ihrer Publikationen auch in Bekennerschreiben einer terroristischen Vereinigung auftauchten. Jahrelang standen sie unter Dauerüberwachung – jede Bewegung wurde protokolliert, Telefongespräche abgehört, Treffen mit Freunden belauscht. Dabei fanden die Ermittlungsbehörden tatkräftige Helfer in der Wirtschaft, die bereitwillig Reisewege verrieten oder Kontodaten preisgaben.

Heute 23:30 Uhr im ZDF
oder Online in der ZDF-Mediathek

Film / prem / 3.04.2009 / 3 Kommentare

Kinofilme im Internet anschauen

Muss zugeben, das ging so bisher komplett an mir vorbei. Millionen Menschen sollen es aber schon tun. Kino.to zum Beispiel soll mittlerweile 4 Millionen Zuschauer im Monat haben. Insgesamt existieren nach Angaben der GVU schon 90 Streaming-Seiten, auf denen neben aktuellen Kinofilmen auch TV-Serien und Dokumentationen gestreamt werden. Für den Zuschauer ist das Betrachten der Streams völlig legal, da nur die Verbreitung von Kopien urheberrechtlich geschützter Werke verboten ist, meint der Rechtsanwalt und Experte für Urheberrecht Christian Solmecke.
-> Kino.to statt Kino – Focus.de

Nachtrag: Den folgenden Artikel bei Spiegel-Online sollte man sich unbedingt auch durchlesen, falls man in Erwägung ziehen sollte, Seiten wie Kino.to nutzen zu wollen.

Warnung vor dem Web-Kino
Streaming-Seiten für raubkopierte Filme und TV-Inhalte gehören zu den populärsten Web-Angeboten. Deutsche Videofans lassen sich gern von Kino.to versorgen – und bekommen dabei oft mehr, als sie wollen: Der Verbraucherzentrale zufolge ist die Seite eine der schlimmsten Abo-Fallen im Web. (spiegel.de)

prem / sonst so / 22.03.2009 / 4 Kommentare

Irgendwo in Afrika

asc-irgendwo-in-afrika

Eine schon etwas ältere aber dennoch sehr sehenswerte Fotostrecke aus Afrika. Wo genau die Fotos entstanden sind, erschließt sich aufgrund der mir unbekannten Sprache auf der Seite nicht so richtig.

prem / software / 25.02.2009

Quake Live – Open Beta

asc-quake-live001

Seit einigen Stunden ist die offene Beta von Quake Live online. Quake Live ist im Prinzip eine Browservariante vom alten Quake Arena. Neben den altbekannten Levels sind auch Maps aus Team Arena und weitere modifzierte Arenen enthalten. Aktuell läuft Quake Arena nur unter Windows mit dem Firefox oder dem Internet Explorer. Weitere Versionen für andere Systeme und Browser sollen folgen. Um Quake Live spielen zu können, muss man sich registrieren und ein Plugin für den Browser installieren.
» mehr…

Musik / prem / 22.02.2009

Day ‘N’ Nite

von Kid Cudi
2007-2009, Electronic – Hip Hop, US


DirektLink: Dailymotion, myspace.com/kidcudi

siehe auch: Kid Cudi Vs Crookers – Day ‘N’ Nite

nach oben