27.11.2006 / 1 Kommentar

Blase 2.0

Bitte Anschnallen. Da platzt bald was.
Es war ein wahrer Krimi, was sich letzte und vorletzte Woche bei Blogbar.de abspielte. Beinahe Tag für Tag enthüllte Don Alphonso neue Ungeheuerlichkeiten rund um StudiVZ. Ich schrieb hier schon darüber. Vorläufiger Höhepunkt in diesem Krimi ist innerhalb dieses Studentennetzwerks eine Interessengruppe, die stalking-ähnlichen Aktivitäten nachgeht. Über 700 Mitglieder hat diese Gruppe und auch Betreiber des StudiVZ sollen dort Mitglied sein.
Es ist viel zusammen gekommen bei Blogbar.de. Aber es lohnt, sich da durchzulesen. StudiVZ ist ein Paradebeispiel im negativen Sinne für die Datensammelbanken im ‘Web 2.0′. Es sollte jeden Internet-Benutzer sensibilisieren, wieviel er von sich und seinen Daten im Internet preisgibt.

related:
Eine neue Sau im Dorf
Social Networks – überwacht euch doch selber

Ein Kommentar vorhanden

  1. geschrieben am 27. November 2006 um 17:24 Uhr | Permalink

    Spiegel Online hat ja nun auch mittlerweile den Hintern hoch bekommen und schreibt etwas zu den Vorgängen.

    Jetzt treibt ja auch noch angeblich ein XXS-Wurm sein Unwesen auf StudiVZ, was zumindest erklären würde, warum das Teil gerade nicht Online ist.

Einen Kommentar schreiben

oder einen Trackback hinterlassen: Trackback URL

Name und Email-Adresse bitte immer eintragen. Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.



  

nach oben