Film / prem / 23.08.2007

Beim ersten Mal

beim-ersten-mal.jpg
Es ist das Worst-Case-Szenario eines One Night Stands. Das Schiff ist versenkt und dann gleich ein Volltreffer. So ergeht es dem Kanadier Ben Stone (Seth Roger) und Alison Scott (Katherine Heigel). Beide lernen sich in einem Club kennen. Alison, eine verantwortungsbewusste Karrierefrau, feiert dort zusammen mit ihrer Schwester Debbie ihre Beförderung bei E! Television Network. Ben hängt wie so oft mit seinen Freunden im Club rum. Er versucht seit Monaten in den USA eine Webseite über Nacktszenen in Filmen zu betreiben. Viel mehr als das berühmte “Under Construction” ist dabei aber bisher nicht rum gekommen.

Im Club lernen sich die beiden also kennen, ganz klassisch, in dem Ben ihr ein Bier spendiert. Wenig später lädt die betrunkene Blondine Alison Ben in ihr Poolhaus ein. Es kommt zum One Night Stand. Schon am nächsten Morgen merken beide, wie verschieden sie sind. Ihre Wege trennen sich vorerst wieder. Nach acht Wochen jedoch taucht Alison wieder auf und schockiert Ben mit der Nachricht ihrer Schwangerschaft. Und eine amüsante Geschichte nimmt ihren Lauf. Bei den ganzen Klamotten, die sonst so über den Teich kommen, ist “Beim ersten Mal” eine richtig nette Komödie. Charmanter Witz, schön aufgebaute Dialoge und vor allem sympathische Darsteller lassen einen heiter lachen. Und ganz ehrlich, alleine schon Seth Roger als Ben ist einfach klasse.

Trailer, der den Charme dieser Komödie allerdings geschickt versteckt

Einen Kommentar schreiben

oder einen Trackback hinterlassen: Trackback URL

Name und Email-Adresse bitte immer eintragen. Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.



  

nach oben