politik / sonst so / 20.06.2007

Auch Du bist China

Bezugnehmend auf die Debatten in einigen Blogs.
Haben Blogger Blut an den Händen kleben, wenn sie für die Firma YAHOO werben, die widerrum mit dem Regime in China kooperiert und Identitäten von Dissidenten verrät, wodurch diese für zehn Jahre im Knast landen oder andere nicht bekannte Repressionen erleiden müssen? Wenn wir an uns herunter schauen, in unsere Wohnungen blicken, in unseren Büros arbeiten und in unseren Einkaufstempeln oder Online einkaufen, haben wir so gesehen dann nicht auch Blut an den Händen kleben? Jeden Tag aufs Neue? Haben nicht auch wir China zu der neokapitalistischen Wirtschaftsmacht mit dem politischem Regime gemacht, das es heute ist?

Am Ende der Kette steht immer noch der Konsument. Was der nicht haben will, das gibt es auch nicht. Verweigerung als Politik von unten sozusagen. Das gilt allerdings für YAHOO-werbende Blogs gleichermaßen.

Einen Kommentar schreiben

oder einen Trackback hinterlassen: Trackback URL

Name und Email-Adresse bitte immer eintragen. Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.



  

nach oben