politik / 13.10.2008

Alles wird gut…

500 Milliarden Euro Rettungs-Subvention im Worst Case, der so unwahrscheinlich nicht sein wird, wenn man sich anschaut, was in den nächsten Jahren alleine bei der Hypo Real Estate an Fälligkeiten aufläuft.

Auch wenn es als Laie schwierig bis unmöglich ist, das aktuelle Dilemma des Finanzsystems bis in den letzten Winkel zu durchschauen, zeigt sich dennoch recht deutlich, dass die politischen Leitlinien der letzten Jahre von freien Märkten, von Deregulierung, von Privatisierung und Eigenvorsorge eines jeden Einzelnen am freien Markt heftig ins straucheln und teilweise komplett gegen die Wand führt.

Die bittere Komik in der Tragik des Dilemmas liegt darin, wie das System zu retten versucht wird. Durch genau jene – einzig mögliche – starke Hand des Staates, welche man in den letzten Jahren, begleitet von Phrasen wie “Weniger Staat…”, durch Sozialabbau usw. kontinuierlich abzubauen versucht.

Mancherorts spricht man bereits vom Sozialismus der Reichen.

Einen Kommentar schreiben

oder einen Trackback hinterlassen: Trackback URL

Name und Email-Adresse bitte immer eintragen. Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.



  

nach oben