prem / sonst so / 21.09.2007 / 4 Kommentare

Alicia Silverstone nackt für PETA

Zu nackig für Houston.

Ein TV Sender in Houston USA hat diesen bereits von ihnen bezahlten Werbespot für die Tierrechtsorganisation PETA wieder aus dem Programm genommen, weil ihnen Alicia Silverstone dann doch zu nackig war. Vielleicht sollte denen mal jemand erzählen, dass wir alle so ohne alles, also nackig, zur Welt kommen. Ja ursprünglich sogar aus dem Wasser. Diese Natürlichkeit im Werbespot ist aber wahrscheinlich im Land der Kreationisten schwer bis gar nicht mehr vermittelbar.

4 Kommentare vorhanden

  1. geschrieben am 21. September 2007 um 13:24 Uhr | Permalink

    Liegt vermutlich an der Po-Ritze (ohne Bindestrich sieht’s komisch aus;)), die für den Bruchteil einer Sekunde sieht. Ihre Arme hat sie ja beim Verlassen des Beckens “leider” an der richtigen Stelle ;)

  2. Max
    geschrieben am 22. September 2007 um 19:23 Uhr | Permalink

    Man seid ihr notgeil ^^

  3. geschrieben am 24. September 2007 um 17:24 Uhr | Permalink

    Nackt? Wo denn am Meisten?
    Das Video ist nicht mal annähernd erotisch.

  4. arne
    geschrieben am 24. September 2007 um 23:27 Uhr | Permalink

    Für fromme Amerikaner in Houston war das offensichtlich schon zu viel.

Einen Kommentar schreiben

oder einen Trackback hinterlassen: Trackback URL

Name und Email-Adresse bitte immer eintragen. Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.



  

nach oben